Über Open Educational Resources (OER)

So lange veraltete Medien und die damit verbundenen restriktiven Copyright-Bestimmungen einen modernen Unterricht unmöglich machen, geht meine Suche weiter nach frei verfügbaren Ressourcen, die ohne große Überlegungen, welche Redistributionskanäle nun zulässig (Kopie im Klassenraum) und welche unzulässig (Blog mit der Klasse) sind, benutzt werden können.

Dr. Sandra Schön von der Salzburg Research Forschungsgesellschaft, BIMS e.V. hat dazu ihren Vortrag auf Slideshare veröffentlicht, den ich hier verlinke. Am Beispiel von l3t.eu zeigt sie zahlreiche Vorteile von OER Inhalten (Modernität, Innovation, Ständige Verbesserung).

Leider ist meine Suche nach einer zentralen Anlaufstelle für OER Inhalte damit noch nicht beendet. Mir bisher bekannt sind folgende parallel existierende Seiten:


WIKIVERSITY
Wiki Books


L3T

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s