Apple Trainings

Im April 2014 habe ich mich offiziell zum Apple Education Trainer zertifizieren lassen und habe daraufhin Fortbildungen zum Einsatz von Apple Hard- und Software in der Schule angeboten. Es folgten weitere Zertifizierungen als Apple Coach and Mentor (2017) und Apple Professional Learning Specialist (2018). Als Trainer geht es mir nicht um den Verkauf – die Geräte sind bereits eingekauft wenn ich kontaktiert werde und in die Schule komme – sondern um Fortbildungen der Lehrerinnen und Lehrer, letztendlich um einen zukunftsträchtigen Einsatz der teuren Technik.

Seit Sommer 2018 arbeite ich für das Landesinstitut Hamburg für Lehrerbildung und Schulentwicklung. Aus Zeitgründen – und wegen meiner eindeutigen Rollenklarheit – habe ich meine Nebentätigkeit als Apple Education Trainer deshalb nahezu eingestellt.

Was macht so ein Apple Trainer?

Ein Apple Professional Learning Specialist (früher Apple Education Trainer oder auch Apple Professional Development Trainer) ist ein selbstständig arbeitender und von Apple unabhängiger Lehrer, der andere dabei unterstützt, Apple Hard- und Software an der Schule einzusetzen. Dabei steht er in keinem direkten Geschäftsverhältnis zu Apple, er wird entweder direkt von einer Schule bezahlt oder über einen Händler gebucht, der zusammen mit den Geräten auch eine Schulung anbietet. Apple selbst stellt durch regelmäßige Trainings und Rezertifizierungen fest, ob man noch den offiziellen Titel führen darf und listet einen dann in einem Trainer-Katalog, aus dem die Händler und bei Bedarf auch Schulen direkt auswählen können.

Wenn Sie mehr über das Programm erfahren wollen, informieren Sie sich am besten zunächst auf der Webseite von Apple darüber.