Heft zum Methodentraining

Für die Einführung und das Training bestimmter Lernmethoden, empfehle ich diese Hefte der Bundeszentrale für politische Bildung. Man kann die Hefte entweder zu einem äußerst geringen Preis bestellen und sich in die Schule schicken lassen oder von der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung herunterladen. Die Direktlinks sind:

1. Neue Version des Methodenheftes

2. Ältere Version des Methodenheftes

Portfolio-Empfehlung

Würde ich heute noch einmal vom Anfang starten, ein Portfolio zu schreiben, würde ich mich nicht für ein Blog entscheiden, sondern eine ganz feine Software einsetzen, die ich schon lange verwende, in letzter Zeit allerdings verstärkt. Die Software heißtEvernote und ist dafür gemacht, Notizen in egal welcher Form aufzunehmen, zu kategorisieren, zu verschlagworten und dauerhaft zu speichern. Darüber hinaus – und das ist das sog. „Killerfeature“ – lässt die Software eine automatische Schrift- und Handschriftenerkennung über alle fotografierten Bilder laufen, so dass man seine gespeicherten Bilddateien anschließend nach Begriffen durchsuchen kann. Mit meiner Handschrift klappt dies gut, die Erkennung liegt bei weit über der Hälfte aller Fälle.

Bild 2

Wenn Sie also gerade davor stehen, ein Portfolio zu beginnen, schauen Sie sich diese Software einmal genauer an. Sie ist gekoppelt mit einem Webservice, den es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Variante gibt. Für mich reicht schon seit Jahren die kostenlose Alternative. Die Vorteile dieses Online-Speichers sind:

  • synchrone Daten auf mehreren Macs
  • synchrone Daten mit dem iPhone
  • zugänglich von überall her über ein Web-Interface
  • automatische Schrifterkennung – auch für Handschriften

Darüber hinaus ist das iPhone Programm schick, schnell und macht zudem auch noch richtig Spaß es zu bedienen. Und für alle, die es wissen wollen: nein, ich stehe in keiner Beziehung zu der Firma und bekomme kein Geld für diese Werbung.

Serienbriefe an Mailadressen

Ok, in diesem Beitrag geht es ans Eingemachte der Medienkompetenz.

Hintergrund: In letzter Zeit werde ich von immer mehr Leuten angesprochen, dass sie mein Portfolio gelesen hätten. Damit sie nicht nur die alten Artikel und Gedanken von mir lesen, sondern etwas sinnvolles für ihren Berufsalltag mitnehmen können, folgt nun ein Tech-Beitrag, um Lehrerinnen und Lehrer bei einer Aufgabe zu unterstützen:

Dem zielgerichteten informieren von Schülerinnen und Schülern per E-Mail.

Es gibt mehrere Gründe, SuS per E-Mail erreichen zu wollen. Während man Informationen, die an die ganze Klasse gerichtet sind, z.B. wunderbar über ein Weblog abdecken kann (Beispiel), gibt es doch immer wieder Anwendungsfälle, bei denen man nur bestimmte SuS oder nur Teile der Klasse erreichen möchte, da man z.B. vertrauliche Informationen übermitteln möchte. Aus diesem Grund lassen viele am Anfang eines Schuljahres eine Liste herumgehen, in die sich jeder SuS mit Name und E-Mail Adresse eintragen soll. Probleme dabei sind: einige SuS können sich nicht korrekt an ihre Mailadresse erinnern oder schreiben so undeutlich, dass man die Adresse nicht entziffen kann. Außerdem hat man Zuhause die Extra-Arbeit, die handschriftlichen Adressen in den Computer abzutippen – eine sehr nervige Arbeit, bei der sich auch noch Tippfehler einschleichen können.

Alternative: Eine selbst E-Mail Liste, zu der sich die SuS selbst anmelden und ihre Daten eigenständig verwalten. Ein sehr cooler Anbieter für solch eine Funktion ist z.B. MailChimp.

Hier besorgt man sich einen Kostenlosen Account, mit dem man 500 SuS verwalten kann und 3000 Nachrichten pro Monat verschicken kann – sollte also genügen.

Als nächstes legt man eine neue Liste an, wie man in diesem Video sehen kann:

Danach erstellt man ein Formular, über welches sich die SuS selbst zu dieser Liste anmelden können. Eigentlich besteht dieser Schritt nur aus dem Anklicken von „create forms“ unterhalb des „lists“ tabs, wie auf dem unten stehenden Bild zu erkennen (anklicken für großes Bild).

Zum Schluss gibt man den SuS noch die URL weiter, unter der sie sich anmelden können. Diese steht rechts neben „Link to subscribe form“ und beginnt meist mit http://eepurl.com/.

Wenn man nun eine E-Mail an SuS verschicken möchte, logt man sich bei MailChimp ein und startet eine neue Kampagne (es heißt deswegen Kampagne, weil MailChimp eigentlich eine Webseite ist, mittels derer man E-Mail Verkaufs-Kampagnen starten kann). Wie man das macht, erklärt folgendes Video:

Hier hat man auch die Möglichkeit, Inhalte speziell an SuS anzupassen. Was ich mir besonders gut vorstellen kann, ist, SuS über ihre letzten Noten, Fehlzeiten oder Stundennotizen zu informieren. Einen ersten Test dazu habe ich bereits mit einigen fiktiven SuS der Klasse 8s durchgeführt. Dies ist auf jeden Fall sicherer, als sensible Daten z.B. auf einem Blog zu veröffentlichen und mit einem Passwort zu schützen, da die Information nur zielgerichtet an einen Empfänger geschickt wird.

Wenn du für die Anpassung von MailChimp für deine Schulbedürfnisse weitere Fragen hast, hinterlasse mir am besten einen Kommentar.

Schnelle Hilfe zu TIS

TIS ist das „Teilnehmer-Informations-System“, über das Sie sich zu den LI-Fortbildungen anmelden können. Auf dieser Seite werden die wichtigsten Schritte dabei erklärt.

Sollten Sie noch keinen TIS-Account haben, können Sie als hamburger Lehrer / Lehrerin ganz einfach einen unter tis@li-hamburg.de beantragen.

Zu einer Veranstaltung Anmelden

AnmeldenIn den meisten Fällen erhalten Sie von mir oder Ihrer Schulleitung eine E-Mail, in der ein Link enthalten ist, der Sie direkt zu der Webseite in TIS führt, unter der Sie sich zur Veranstaltung anmelden können. Wenn Sie diesen Link anklicken landen Sie auf einer Webseite, die so aussieht wie diese:

HauptseiteWenn Sie keinen direkten Link bekommen haben, aber eine Veranstaltungsnummer haben, gehen Sie auf die Hauptseite von TIS und suchen Sie nach der Veranstaltunngsnummer, wie auf dem rechten Bild zu sehen. Anschließend klicken Sie auf „Alle Treffer anzeigen“ und landen dann auf der in Schritt 1 gezeigten Seite.

Klicken Sie nun auf „Anmelden“ um sich für die Veranstaltung anzumelden. In den meisten Fällen brauchen Sie durch die folgenden Seiten nur noch durchzuklicken, da Ihre Daten bereits im System vorhanden sind. Es ist nicht notwendig noch eine Adresse hinzuzufügen.

E-Mail Adresse ändern

Mail ändernEs ist sehr wichtig, dass Sie im System Ihre eigene E-Mail Adresse hinterlegt haben, da wir an Ihre E-Mail Adresse das Zertifikat zur Fortbildung schicken. Sollten Sie Ihre E-Mail Adresse also noch nicht eingegeben oder geändert haben, holen Sie dies bitte nach. (Standardmäßig wird bei Neuanmeldungen die E-Mail Adresse Ihres Schulbüros hinterlegt, die allerdings den Service der Zertifikats-Verteilung i.d.R. nicht mehr übernehmen.)

MailadresseDazu melden Sie sich zuerst in TIS an und klicken dann auf „Meine Daten“ (siehe Bild rechts). Anschließend ändern Sie an der angezeigten Stelle Ihre E-Mail Adresse und klicken dann auf „Speichern“.

Das Wertequadrat nach Schulz v. Thun

Anhand von zwei Beispielen sollen die Variationen von Wertigkeiten eines Begriffs deutlich gemacht werden. Ausgehend vom Ursprung oben links findet dabei auf der X-Achse eine Übertragung zu einem gegenteiligen, aber positiv besetzten Begriff statt, auf der Y-Achse eine Übertragung zu einem negativen, gegenteiligen Begriff.

Wertequadrate nach Schulz v. Thun
Wertequadrate nach Schulz v. Thun

Dazu gibt es hier noch eine Word-Datei, die mehr Erläuterungen enthält.